htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Compilerbau

Modulbezeichnung: Compilerbau
Modulbezeichnung (engl.): Compiler Design
Studiengang: Kommunikationsinformatik, Bachelor, ASPO 01.10.2011
Code: KI675
SWS/Lehrform: 2V+2P (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 5
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
mündliche Prüfung, Projektarbeit, Präsentation
Zuordnung zum Curriculum:
KI675 Kommunikationsinformatik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 5. Semester, Wahlpflichtfach, technisch
PIBWI55 Praktische Informatik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 5. Semester, Wahlpflichtfach, informatikspezifisch
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Stunden. Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 90 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
KI100 Programmierung 1
KI200 Programmierung 2
KI210 Informatik 2
KI586 Theoretische Informatik


[letzte Änderung 22.01.2018]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Thorsten Jakobs, M.Sc.
Dozent:
Thorsten Jakobs, M.Sc.


[letzte Änderung 26.09.2007]
Lernziele:
Die Studierenden sind nach erfolgreichem Absolvieren des Moduls in der Lage, den Aufbau eines Compilers, seine Phasen und grundlegende Begriffe zu verstehen.
Dies beinhaltet eine Entwicklungsmethodik (frontend, backend, Zwischencode, bootstrapping) und eine detaillierte Betrachtung aller Phasen eines Frontends, sowie von Teilen des Backends mit den jeweiligen theoretischen Grundlagen.
 
Die erlernten theoretischen Kenntnisse werden, unter Zuhilfenahme geeigneter Entwicklungswerkzeuge, in einer Projektarbeit angewandt. Diese beinhaltet die Entwicklung eines Compiler-Frontends einer reduzierten höheren Programmiersprache.


[letzte Änderung 22.01.2018]
Inhalt:
1. Einführung in die Compilierung
2. Phasen eines Compilers inkl. durchgehendes (einfaches) Beispiel, grundlegende Begriffe
3. Bootstrapping
4. Lexikalische Analyse
5. Syntaxanalyse
6. semantische Analyse und syntaxgesteuerte Übersetzung
7. Entwicklungswerkzeuge (Generatoren)
8. Codeerzeugung
9. Projektarbeit: Compiler-Frontend für eine höhere Programmiersprache (C-Teilmenge)

[letzte Änderung 12.10.2007]
Literatur:
AHO, SETHI, ULLMANN: Compilerbau, Addison Wesley 1989, ISBN 3-89319-151-8
WILHELM, MAURER: Übersetzerbau, Theorie, Konstruktion, Generierung, Springer-Verlag, 1992, ISBN 3-540-55704-0
Diverse: online-Dokumentation der Entwicklungswerkzeuge, z.B. SUN Solaris Dokumentation für lex und yacc


[letzte Änderung 12.10.2007]
Modul angeboten in Semester:
SS 2018 (voraussichtlich), WS 2015/16, WS 2014/15, WS 2013/14, WS 2012/13, ...
[Wed Feb 21 21:58:26 CET 2018, CKEY=cbau, BKEY=ki, CID=KI675, LANGUAGE=de, DATE=21.02.2018]